Toilette & Küchenabfälle

Mai 6, 2018 exenbema

Im Grunde sind all unsere Abfälle wertvoll. Urin, Kot, Küchenabfälle, Altpapier, Karton - aber auch schlechter verwertbare wie Metalle, Glas und Kunststoffe. Einige davon können wir selbst aufbereiten und nutzen. In der Permakultur handelt man in langfristigen Kreisläufen - sprich unsere Abfälle können als hochwertiger Dünger aufbereitet werden und dienen den Pflanzen im Wachstum.1) Trockentrenntoilette 2) Kompostsystem bestehend aus Bokashi, Wurmfarm und oder klassischem Kompost ad 1) Eine WC Lösung für all jene, die weder Wasser- noch Kanalanschluss besitzen oder benutzen wollen. Eine Trockentoilette braucht keine Wasserspülung. Urin wird vom Kot getrennt und gesammelt - beides kann als wertvoller Dünger eingesetzt werden.  Mit der richtigen Zugabe von Einstreu kann mit dem kompostierten Kot sogar fruchtbarste Schwarzerde erzeugt werden. Die Toilette ist eine Einzelanfertigung und kann an die besonderen Bedürfnisse angepasst werden. Inkl Lüfter und Siphon!

ad 2)

1) Bokashi beschreibt eine Vorvergärung unter Abschluß von Sauerstoff unter der Zugabe von EMa, Steinmehl und Kohle. Das Ergebnis wird anschließend vererdet.

2) Eine Wurmfarm bietet Würmern ein Zuhause und Futter, welches diese zu Wurmkompost verwerten. Der Vorteil ist ph neutraler Dünger und eine rasche Kompostherstellung, bzw Vererdung. Was an Speiseresten (zb Fisch) nicht in die Wurmfarm darf, kommt in den Bokashieimer.

3) Klassische Kompostierung ist auch möglich, wenn man sich der Nachteile (aber auch Vorteile) bewusst ist, denn ein Teil der Nährstoffe geht verloren.